CUP Spiel: Andau gegen SCZ 3:1

Bei sommerlichen 35 Grad, Wolkenlos und Windstille, spielten der FC Andau und der SC Zillingtal die erste Runde im BFV-Raifeissencup.
Der SC Zillingtal reiste mit einer dezimierten Mannschaft an, da die meisten der Neuzugänge und Stammspieler im Urlaub waren. So spielten einige Reservisten von Anfang an. Nichts desto trotz, hielten sich die Zillingtaler recht gut. Der FC Andau war aber die spielbestimmende Mannschaft und drückten auch von Anfang an. Der SC Zillingtal verlegte sich auf´s verteidigen und begnügte sich mit Konterangriffen, die aber nicht zu Ende gespielt wurden. Die Andauer hatten zwar mehr Ballbesitz und machten auch das Spiel ohne, in der ersten Halbzeit, allzuviele Chancen zu haben. Erst in der 28 Minute gelang den Andauern der Führungstreffer. Das wars dann auch schon mit den Tor-Chancen. So ging es auch in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hat: die Andauer griffen vehement an, diesmal versuchten sie es mit Schüssen von der Strafraumgrenze. Dadurch hatten sie mehr und gefährlichere Torchancen.
Nach einem weiten Ausschuss von O.Mauthner in der 56. Min. übernahm Jozsef Gyurasics den Ball direkt aus der Luft, überspielte noch einen Verteidiger und schoss trocken zum 1:1 Ausgleich ein.
Der Ausgleich hielt nicht lange. Bereits in der 63. Min. erhöhten die Andauer, nach eine Solo von Jozsef Ekes, auf 2:1.
Das gleiche Spiel wie in der ersten Hälfte. Die Andauer griffen vehement an und Zillingtal verlegte sich auf Kontern. Da die Andauer diesmal mit Weitschüssen probierten kam sie zu mehr und größeren Torchancen.
In der 83. Minute endgültig der Todesstoß für Zillingtal. Wieder Jozsef Ekes der für Andau traf. Allerdings war da der SC Zillingtal nur mit 10 Spielern am Platz, da der Schiedsrichter erst jetzt (!!) draufkam, dass ein Zillingtaler Spieler ein Freundschaftsband am Arm hatte und er zur Trainerbank gehen musste um dies zu entfernen. In dieser Phase fiel auch das 3:1

Fazit: der Sieg geht für den FC Andau in Ordnung. Mehr Spielanteile, mehrere Latten/Stangenschüsse. Die Zillingtaler hielten tapfer entgegen aber gegen einen 2 Ligaverein hatten sie nur wenige Chancen. Sie konnten zwar das Spiel lange offenhalten, waren aber im Schlussdrittel nicht mehr in der Lage einen Zahn zuzulegen.

Sportlerkirtag 2016

Die Platzierungen der einzelnen Veranstaltungen.
Bilder dazu finden Sie in der Bildergalerie

Kleinfeldturnier
Continue reading „Sportlerkirtag 2016“

Termininfo für den Sportlerkirtag 2016

anbei der Spielplan für das Kleinfeldturnier am Samstag, den 2.7.2016 und Sonntag, den 3.7.2016
Continue reading „Termininfo für den Sportlerkirtag 2016“

Rust gegen SCZ 3:3 (Reserve 2:0)

Beide Mannschaften wussten im Vorfeld, dass es nur mehr darum geht ob man am 3.Platz oder am 7. Platz landet. So begannen auch beide Mannschaften. Zillingtal musste noch dazu den Einser-Tormann ersetzen, der sich verletzt hat. Im Tor war der vermutlich älteste Spieler der 2.Klasse – Josef Gross.
Noch dazu erklärte der Trainer den Spielern, dass er den Klub verlassen wird.
Continue reading „Rust gegen SCZ 3:3 (Reserve 2:0)“

Neusiedl gegen SCZ 1:2 (Reserve 6:2)

Zillingtal nimmt Neusiedl letzte Hoffnung auf Aufstieg
Nach dem 6:0 Auswärtserfolg beim Tabellenschlusslicht Podersdorf eine Woche zuvor konnte man sich diese Woche wieder mit einem der vorderen Teams der Liga messen.
So wartete in Neusiedl eine reizvolle Aufgabe auf die Mannen aus Zillingtal, da den Neusiedlern bei einem Sieg noch geringe Chancen auf den Aufstieg zugekommen wären, und da wollte Zillingtal keinesfalls als Steigbügelhalter auftreten.
Und so begann man auch sehr engagiert und kam gleich in den ersten Minuten zu einer Großchance durch Daniel Schrot, der nach hervorragender Sturm-Premiere mit Doppelpack in Podersdorf diese Woche wieder an vorderster Front beginnen durfte. „Schroti“ kam im 16er alleinstehend ans Leder und zog scharf, aber zu unplatziert ab, weshalb Goalie Kaiser den Kasten noch sauber halten konnte.
Continue reading „Neusiedl gegen SCZ 1:2 (Reserve 6:2)“