Zagersdorf gegen SCZ 2:5 (Reserve 0:4)

Nachdem verpatzten Spiel gegen St. Andrä forderten alle einen Sieg gegen Zagersdorf. Der Sieg kam zwar, war aber mühseliger als erwartet. Die ersten Spielminuten waren ein langsames hin und her beider Mannschaften. Bis zum groben Fehler des Zagersdorfer Tormann.
Einen leichten Schuss von Danijel Nakicevic in der 3. Minute lies der Zagersdorfer Tormann ganz einfach durch seine Hände und Beine durch. Und es stand 0:1. Danach wurden die Zillingtaler stärker aber sie scheiterten an den Chancenauswertungen. Die Zagersdorfer spielten brav mit ohne wirklich gefährlich zu werden. In der 33. Minute erhöhte Ferenc David, nach Zuspiel von Jozsef Gyurasics auf 0:2.
Vor der Pause verkürzten die Zagersdorfer noch, durch einen tollen Weitschuss, auf 1:2.

In der ersten Minute nach der Pause erhöhte Muhammed Üzen, nach einem Solo, auf 1:3.
In der 66. Minute verkürzten die Zagersdorfer auf 2:3. Da keimte bei den Zuseher noch Hoffnungen auf einen Punkt auf. Aber die Zillingtaler liesen nichts mehr anbrennen. In der 83. Minute erhöhte Jozsef Gyurasics auf 2:4 und in der 91. Minute David Szanto auf 2:5.

Fazit: es war auf jeden Fall ein besseres Spiel als in der Vorwoche. An der spielerischen Leichtigkeit aus der Frühjahrsaison fehlt noch einiges. Auch die Torchancenauswertung lässt zu wünschen übrig. Alleine im diesem Spiel hätte Zillingtal noch 5-6 Tore machen müssen. Der Sieg geht in Ordnung, aber am Spiel muss noch gearbeitet werden.

weitere >>Details<<

sit quis, lectus tempus at sem,